Mittwoch, 26. Oktober 2016

Frankfurter Buchmesse 2016

Zugegeben, ich habe auf der Buchmesse kaum Fotos gemacht. Leider bin ich derzeit mit einem grässlichen Ersatzhandy geschlagen, dass keine Fotos machen kann bzw. nur Selfies und diese auch nur unscharf und verwackelt. Und immer die Digicam bereit zu halten, war mir dann zu umständlich. 

Außerdem finde ich, dass man sich das Erleben einer Situation ein Stück weit dadurch ruiniert, dass man dann ein Foto macht. Dann erinnere ich mich später nur daran, dass ich dieses Foto gemacht habe. 

Na ja, jedenfalls hatte ich dennoch eine tolle Messe und halte kurz fest, was ich gemacht habe. :)


Samstag
Da ich bereits am Freitag in meinem Hostel angekommen bin, war ich am Samstag schon Punkt 9:00 Uhr am Einlass. Zu dieser Zeit war es noch einigermaßen leer und ich bin erstmal in Ruhe durch Halle 3.0 durchgeschlendert und habe mir angesehen, welcher Verlag wo seinen Stand hat. Beim Drachenmondverlag habe ich einer Bekannten Hallo gesagt, die bereits dort war, da ihre Signierstunde eine der ersten an diesem Tag war. 

Dann bin ich in Halle 4.1 gewechselt, wo um 11:00 Uhr eine Signierstunde mit Mehrnousch Zaeri-Esfahani und Mehrdad Zaeri beim Peter Hammer Verlag stattfand. Eigentlich ging es dor tum ihr zweites Buch "33 Bogen und ein Teehaus", ich war als einzige mit ihrem ersten Buch "Das Mondmädchen" dort. Anscheinend hat sie das sehr gefreut, dass auch jemand mit diesem Buch kommt, denn sie kam extra noch einmal hinter dem Tresen hervor und hat mich umarmt, da war ich wirklich gerührt! 
Neben ihrer Widmung hat ihr Bruder Mehrdad Zaeri, der das Buch illustriert hat, dann noch eine kleine Zeichnung verewigt. Beide sind unheimlich lieb und haben sich für jeden wirklich einen Moment Zeit genommen. :)



Übrigens möchte ich Halle 4.1 an dieser Stelle mal generell empfehlen! Viele, die ich kenne, gehen dort nie hin, aber hier findet man auch die Abteilung der Künstler! Ich habe ein Notizbuch auch echten Vinyl-Schallplatten und ein paar Weihnachtskarten gekauft. Ein Besuch lohnt sich. :)




Dann ging es gleich wieder zurück zum Drachenmond Verlag, wo ich mich mit einer weiteren Bekannten getroffen habe. Sie ist Booktuberin und ich schaue sie schon seit 2010 oder 2011 und habe auch eines ihrer Bücher testgelesen. Bevor sie kam, hatte ich noch das Vergnügen Laura Newman zu treffen und mich kurz mit ihr zu unterhalten. Sie ist so wahnsinnig nett! :)





Nachdem ich dann also meine Bekannte getroffen habe und mich mit ihr unterhalten konnte, habe ich mich beim Drachenmond Verlag angestellt für die Signierstunde mit Sarah Adler. Ihr Buch "Knochenjob!" habe ich im Zug nach Hause auch gleich angefangen zu lesen, darauf hatte ich schon sehnsüchtig gewartet! 




Ich habe fast eine Stunde angestanden, obwohl ich für "Knochenjob!" unter den ersten war. Aber bei den Signierstunden gab es quasi immer einen fliegenden Wechsel und es waren immer drei Autorinnen zugleich dort. Die meisten um mich herum wollten zu Ava Reed.

Während ich dort stand und wartete gesellte sich eine liebe Freundin zu mir, die ich zuletzt vor einem Jahr auf der FBM gesehen hatte. Auf sie hatte ich mich besonders gefreut und danach sind wir mit ihrem Freund zusasmmen über die Messe geschlendert, bis sie los mussten. 

Ich habe mich dann noch aufgemacht zu Zauber zwischen Zeilen, um noch eine weitere Bekannte zu treffen und auch hier noch mal eine Runde zu quatschen. Ihr merkt, ich fahre vor allem auf die Messe, um Leute zu treffen.^^

Abends im Hostel habe ich den Tag mit meinen Zimmer-Nachbarinnen ausklingen lassen, mit denen ich mich sehr gut verstanden habe. Wir haben uns auch alle auf Facebook geaddet und hoffen, uns nächstes Jahr wieder zu sehen. Eine von ihnen ist lustigerweise auch Autorin beim Drachenmond Verlag. Irgendwie lerne ich immer wieder Leute von dort kennen. :D


Sonntag
Der Sonntag begann mit einem gemeinsamen Frühstück unseres Hostel-Zimmers, bevor wir gemeinsam zur Messe gefahren sind. Da die Autorin unter uns gleich morgens ihre Signierstunde hatte, haben wir drei anderen uns in der Nähe hingesetzt und uns unterhalten, bis es soweit war und haben uns dann auch Poster und Karten von ihr signieren lassen und haben uns einen Spaß daraus gemacht ihren Fanclub zu spielen. Ich muss jetzt unbedingt was von ihr lesen! Mir kam ihr Name so bekannt vor, inzwischen weiß ich auch wieder, von welchem Titel und den wollte ich sowieso lesen. :)

Den Rest des Tages hatte ich nichts mehr fest geplant. Ich bin durch Halle 3.1 gewandert, wo man hier und dort etwas ausprobieren konnte, zum Beispiel gab es dort eine Buchpresse, mit der ich eine Karte drucken konnte. Außerdem war dort die DFB-Meisterschale und obwohl Fußball mich null interessiert, habe ich ein Foto davon.^^
Außerdem gab es auch Verlage mit religiösem Programm, was mich zwar an sich nicht so anspricht, aber ein Verlag, der sich mit Buddhismus beschäftigt, hatte auch Schmuckstücke und ich habe einen hübschen Anhänger dort gekauft.

Ansonsten habe ich mich mit einigen Bekannten vom Samstag nochmals getroffen und war auch kurz beim Booktuber-Treffen. Ich bin echt schon lange raus aus der Szene und kannte nur noch zwei von ihnen. An mich hat sich niemand erinnert, aber ich war auch nie bekannt.^^

Als es langsam wieder leerer wurde, bin ich nochmal durch Halle 3.0 geschlichen, die mittlerweile schon eher einem Schlachtfeld glich. Nenneswerter Zwischenstopp war der Verband der Freien Lektoren, wo ich mich mit Informationen eingedeckt habe. Ich liebäugle ja immer noch damit, das auch irgendwann mal beruflich zu machen und gerade aktuell steht eventuell zur Überlegung, das neben dem Studium aufzuziehen. Mal sehen.^^

Dann ging es auch wieder nach Hause. Mein ICE hatte natürlich Verspätung, sogar fast eine halbe Stunde, aber ich war so k.o. und glücklich, dass mir das völlig egal war. Letztlich bin ich dann auch noch gut angekommen.




Das hier ist meine Ausbeute, die sich in zwei Tagen angesammelt hat. Und das sind Stapel, ihr seht also eigentlich nur die Spitze des Eisbergs:





Es war eine aufregende, aber sehr schöne Messe! Ich freue mich schon sehr auf das nächste Jahr. :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen